Brandschutzerziehung im Spielkreis Köthel

 

Am 16. November 2017 begrüßte der Kamerad Kai-Uwe Olesiak die Kinder des Spielkreises Köthel zur diesjährigen Brandschutzerziehung im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Köthel. 

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt, von denen eine Gruppe am Vormittag und eine Gruppe am Nachmittag in Sachen Brandschutz unterrichtet wurden. Dazu gehört u.a. auch, das Kennenlernen der Notfallnummer 112 (simuliertes Telefonat mit der Rettungsleitstelle)  sowie das richtige Verhalten bei einem Feuer. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit einen Feuerwehrmann unter Atemschutz einmal aus nächster Nähe zu sehen. Dabei merkten die Kinder sehr schnell, dass sie keine Angst vor ihm haben brauchen.

Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme. Der Spielkreis erhielt als Erinnerung zwei Gruppenbilder.

Das absolute Highlight für die Kinder war die abschließende, kleine Rundfahrt mit dem Löschfahrzeug, welche am Spielkreis in Köthel endete. 

         

  

   

 

 

 

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Feuerwehr Köthel

Erneut durfte die Firma Sinus Nachrichtentechnik ® an dem MTW (Mannschaftstransportwagen) Hand anlegen. Jedoch nicht auf Grund eines technischen Defekts, sondern um ein neues System einzubauen. Bei diesem System handelt es sich um ein so genanntes   IHM Status Panel. Dieses Status Panel ist mit einem Navigationsgerät verbunden, welches die Einsatzdaten ( Adresse / GEO-Daten ) direkt von der Rettungsleitstelle übermittelt bekommt. Somit ist der Einsatzort schneller und deutlich genauer zu finden. Zudem wird der Status über eine seperate Service-Leiste an die Rettungsleitstelle automatisch übermittelt.

Da vor allem die First Responder auch in den umliegenden Gemeinden, wie z.B. Linau, Borstorf und Grande, im Einsatz sind, gehört ab sofort das Suchen der Einsatzstelle der Vergangenheit an.

Doch dies ist nicht die einzige Funktion dieses Gerätes. Bei einem Umbau des Gerätehauses kommen die weiteren Funktionen, wie z.B. automatisches Öffnen des Hallentores, zum Tragen.