Die Ehrenabteilung

 

- „Einmal Feuerwehrmann immer Feuerwehrmann!“ -

 

Getreu diesem Motto, werden die Kameraden, welche das 60. Lebensjahr vollendet haben, oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am aktiven Feuerwehrdienst teilnehmen können, natürlich nicht aus der Gemeinschaft der Feuerwehr ausgeschlossen, sondern treten in die so genannte Ehrenabteilung über.

Sollte die körperliche Eignung über das 60. Lebensjahr hinaus bestehen, so kann der Übertritt bis zum 67. Lebensjahr „vorschoben“ werden.

Die Ehrenabteilung ist jedoch keine stille Abteilung, sondern weiterhin in die Gemeinschaft eingebunden. Die Kameraden fahren zwar keine Einsätze mehr mit, können jedoch z.B. bei Übungsdiensten als Beobachter oder Unfallopfer teilnehmen, sofern der gesundheitliche Zustand dies zulässt. Des Weiteren nehmen die Kameraden weiterhin an Versammlungen und/oder Veranstaltungen wie z.B. Grillabende oder Tagesausflüge teil.

Der Dienstgrad bleibt bestehen und die Dienstanzüge werden behalten.

 

 

Zurzeit besteht die Ehrenabteilung der freiwilligen Feuerwehr Köthel aus 4 Kameraden.