Schwimmwettkampf am 29.02.2020

 

 

Am 29.02.2020 haben wir uns um 10:00 Uhr getroffen, um an einem Schwimm-Wettkampf in Barsbüttel teilzunehmen. Es haben 17 Gruppen mit insgesamt 152 Teilnehmern der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Stormarn teilgenommen. Folgende Jugendwehren traten in dem Wettkampf mit 1 oder auch 2 Gruppen an: Hamfelde/Köthel, Trittau, Großensee, Glinde, Ahrensburg, Brunsbek, Barsbüttel, Tremsbüttel, Hoisbüttel, Steinburg, Braak, Fischbek.

 

Es wurden 6 Spiele á 5 min. aufgerufen, bei denen es um Geschwindigkeit oder Weite ging:

 

Schwimm-Classics: Bei dieser Disziplin sollte jeder Teilnehmer 25 Meter schwimmen.

 

Reifenschieben: Es musste tauchenderweise ein 5-kg Ring geschoben werden.

 

Weitspringen: Es galt ein Weitsprung vom 1-Meter-Brett.

 

Flaschenversenken: Alle Teilnehmer einer Gruppe tauchten nacheinander nach einer Flasche und holten sie hoch.

 

Mattenschieben: 2 Gruppen traten gegeneinander an und schoben eine Matte auf die gegnerische Seite in eine abgegrenzte Zone von ca. 2 Metern.

 

Alle in einem Boot: Alle 6 Teilnehmer einer Gruppe mussten bis zur Hüfte in ein Boot steigen und das Boot auf die andere Seite des Beckens nur mit Hilfe der Arme, Beine oder 1 Paddel bringen.

 

Die JF Hamfelde/Köthel hat bei dem Wettkampf den 11. Platz erreicht und ist knapp an einem „Medaillen-Platz“ vorbeigeschrammt, den es ab dem 10. Platz gab.

Wir sind das erste Mal angetreten und waren zwar mit einer anderen Vorstellung von den Spielen hineingegangen, es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht.